Besucherlenkung im Winter: ein kurzer Erfahrungsbericht

Besucherlenkung im Winter, ein kurzer Erfahrungsbericht aus den letzten beiden Jahren.

Im Winter 2013 / 2014 wurde im Raum Balderschwang begonnen verschiedene, durch das Projekt "Skibergsteigen umweltfreundlich" ausgewiesene Skitourenrouten samt den dazu ausgewiesenen "Wald - Wild - Schongebieten" zu beschildern. Der Erfolg war leider überschaubar, oftmals wurden die Überwinterungsgebiete besonders der Auer - und Birkhühner dennoch gestört.

Was haben wir daraus gelernt: Schilder alleine nützen nichts, ohne das notwendige Hintergrundwissen versteht kein Mensch worum es geht. Die erlebten Erfahrungen und Beobachtungen wurden im Sommer in das Projekt des DAV miteinbezogen, so entstand die Kampagne "Mein Freiraum - Dein Lebensraum". Auch wurde das Pilotgebiet um den Bereich Dreifahnenkopf in Gunzesried erweitert.

Was haben wir getan: Information für Skitouren - und Schneeschuhgänger am Startpunkt der Touren mit großen Übersichtstafeln, außerdem Bereitstellung von Informationen über das Schutzgut auf den Hinweisschildern für die "Wald - Wild - Schongebiete" und bereits im Sommer das Aufsägen von Schneisen und Trassen zur gezielten Lenkung der Menschen.

Was haben wir bewirkt: Spannend waren dann die resultierenden Beobachtungen im Winter, denn die Besucher zeigen deutlich mehr Verständnis für die Wildtiere. So nutzen sie die ausgewiesen Aufstiegs- und Abfahrtsrouten intensiv und befahren / betreten die Schongebiete sehr selten. Gerade bei den Schneeschuhrouten im Bereich Balderschwang, oftmals begangen durch geführte Gruppen, wurden die Empfehlungen zu nahezu 100 % eingehalten. Leider halten sich erwartungsgemäß nicht Alle an die Empfehlungen, meist sind es Einheimische, welche weiter auf ihren traditionellen Touren gehen. Das kann in so einer frühen Phase dieser Kampagne aber auch noch nicht erwartet werden.

Es ist für alle genügend Platz, für Menschen und Tiere. Zwar nicht miteinander auf der gleichen Fläche aber nebeneinander, zeitlich und räumlich, getrennt.

Der vergangene Winter hat bewiesen, dass mit Informationen gelenkt werden kann, wenngleich noch viele Aufgaben vor uns liegen um in ein paar Jahren hoffentlich von einem vollen Erfolg sprechen zu können.

verfasst von: Hubert Heinl